Beschreibung

Für das Piraten MMO Atlas wurde ein Teil des Ark Survival Evolved Studios Wildcard ausgegründet und das Studie Grapeshot geschaffen. Die Verwandschaft zu Ark ist nicht zu übersehen und verwundert auch nicht: ATLAS bzw. das Piraten Setting war ursprünglich als DLC für Ark gedacht. Daher erkennen Ark Spieler eine Menge Ingame Mechaniken wieder und viele Grafiken wurden übernommen.

Dennoch wird mit ATLAS einer viel größeren Vision gefolgt: Der klassische Überlebenskampf findet in einem Piraten-Setting mit starken Fantasy-Hauch statt. Die Wirtschaft wird durch die Spieler gestellt und soll sich wie bei EVE selber regulieren. Es gibt sehr viele gute Ansätze: So gibt es einen ganzen Skillbaum speziell für den Faustkampf und dieser soll spannende Kneipenschlägereien ermöglichen. Man kann einzeln oder als Gruppe Piratenlieder spielen, und gelingt dies fehlerfrei erhält man einen sinnvollen Buff. Die Erstellung seltener und besserer Gegenstände bedarf Rohstoffe aus verschiedenen Klimazonen - so macht der Handel über verschiedene Inseln hinweg Sinn und es gibt bereits Gilden, welche sich auf den Handel spezialisieren wollen. Es gibt Events gegen NPC Gegner, es gibt Geisterschiffe und einen riesigen Kraken! 

Es sind aber auch ruhige Momente, die das Spiel einen Charme verleihen. So ist es eine schöne Erfahrung, wenn man im Sonnenuntergang mit seinem Schiff von einem Schwarm Delphine begleitet wird ( was sogar einen Int-Buff gibt).

ATLAS ist dabei nicht leicht. Je nach Startplatz sind bereits die ersten Tage im Kampf gegen die Witterungen, Wassermangel und Nahrungssuche herausfordernd. Und auch die Tierwelt (je nach Startplatz mehr oder weniger feindlich) hat es in sich. Aber gerade wer hier nicht zu schnell aufgibt wird in ATLAS eine Herausforderung finden, welche viel Potential bietet. So sollen im Feb/2019 mit V 17 Unterseeboote kommen, welche zwar unbewaffnet sind - aber die Erkundung des Meeresbodes erlauben, auf dem man dann Schiffswracks inkl. Schätze finden kann.

Der Start von ATLAS kurz vor Weihnachten 2018 war allerdings eine Katastrophe. Die Server ewig down und mit 255er Ping. Piratenschiffe unbesiegbar. Tiere viel zu aggressiv und stark (Wölfe!!). Dann wurden auch noch Entwickler-Accounts gehackt und es regnete Wale!! Schiffe wurde im PvE zerstört, indem sie überladen wurden. Die Bewertungen auf Steam waren (und sind aktuell zum Zeitpunkt wo ich diesen Text schreibe (29.01)) sehr schlecht. Und dennoch liegt ATLAS auf Platz 22 der Steam Spiele mit den meisten Spielern. Also ganz so falsch kann die Idee nicht sein.

Das Studio Grapeshot gibt selber an, dass es gut 2 Jahre bis zum Release dauern wird. Wenn man sich ansieht, was in den letzten 6 Wochen seit Start des Early Access passiert ist, hat ATLAS eine gute Chance, noch ein richtig gutes Spiel zu werden. Und der StS ist seit Tag 1 dabei 

Systemanforderungen

CPU: Intel Core i5-2400/AMD FX-8320 or better

RAM: 4 GB RAM

GPU: NVIDIA GTX 770 2GB/AMD Radeon HD 7870 2GB or better

OS: Windows 7/8.1/10 (64-bit versions)https://systemanforderungen.com/

Store: 100 GB available space

Anmerkung: Requires broadband internet connection for multiplayer

CPU: Intel Core i7

RAM: 16 GB RAM

GPU: NVIDIA GTX 1060

ATLAS im Stosstrupp Steiner

Kurzbeschreibung

ATLAS ist ein weiteres Projekt des Ark-Entwicklers Wildcard. Es nutzt im Prinzip die Ark-Mechanik und viele Komponenten des Spiels um ein Piraten MMO zu schaffen, welches eine recht starke Fantasy-Note bekommt. Kernelemente im PvE: Überleben in der Wildnis, Gesunden Nahrungsmix aufnehmen, Tiere zähmen, Basis bauen, Rohstoffe sammeln, Schiffe bauen, Inseln erkunden, Schatzkarten finden und auf Schatzsuche gehen, gegen Seemonster kämpfen, Kneipenschlägereien, Piratenlieder spielen .... 

Spielleiter